Unsere Alpakas: Johnnie, Zwergie und Jason

© aktion tier Seefeld

Alle drei Alpakas sind seit Oktober 2014 bei uns und sind 2 bzw. 3 Jahre alt. Sie kommen aus der Nähe von Dresden aus einer Privathaltung, die gut war. Da „Zwergie“ seit der Geburt halb blind ist und Hengste eher anstrengend sind, kamen sie zu uns.

Alle sind kastriert und wurden schnell zutraulicher. Alpakas sind recht aufwendig in der Haltung – sie benötigen ein spezielles Trockenfutter, Müsli, Mineralfutter, man muss Heu ständig zufüttern, sie brauchen eine ausreichend große Koppelfläche, sie müssen regelmäßig geschoren und entwurmt werden. Es gibt auch nicht so viele Tierärzte, die sich mit Alpakas auskennen und wir mussten einige Zeit einen Tierarzt suchen, der unsere drei kastrieren konnte.

Viele Besucher sagen zwar wie süß und toll die Alpakas sind, bedenken aber nicht, dass die Haltung und Anschaffung aufwendiger ist als bei manch anderem Tier. Das Gelände auf dem sie leben heißt bei uns übrigens „MH-Land“ – was auf die lustigen „mh…mh“-Geräusche zurückzuführen ist, die unsere Alpakas von sich geben.