Unser Friese Moritz

Max und Moritz waren unzertrennlich. Foto: © SaBo

Als die beiden Friesen Max und Moritz zu uns kamen, hatten sie schlimme Zeiten hinter sich. Sie litten großen Hunger und wurden auch geschlagen. Und so sahen sie auch aus als sie im Naturerlebnispark Gristow (bei Schwerin) ankamen. Dort wurden sie gut gefüttert. Nun sind sie seit Oktober 2012 in Seefeld.

Von Susan Müller | Januar 2013

Man sagt auch „Schwarze Perlen“ zu dieser Pferderasse. Und Perlen sind sie definitiv... Zuneigung holen sie sich ganz persönlich ab und in Sanftmut sind sie kaum zu übertreffen. Wir sind stolz, diese beiden Prachtkerle bei uns zu haben. Schließlich bringen sie uns durch ihre kleinen Scherze sehr oft zum Lachen. Und so machen die beiden ihren Namen alle Ehre. Ein großes Dankeschön an alle Mitglieder von aktion tier – menschen für tiere e.V., die es dem Verein ermöglichen, uns bei der Versorgung der beiden zu unterstützen. Alle unsere Besucher, ob jung oder alt, sind immer verzaubert, wenn sie die beiden sehen.

Am 15. März 2017 mussten wir Max schweren Herzens gehen lassen und erlösen. Er litt immer wieder an schweren Schlundverstopfungen. Erst waren sie nicht gravierend, und wir konnten ihm selbst helfen. Dann aber wurden sie bei ihm so schlimm, dass wir den Tierarzt rufen mussten. Mehr zum Abschied von Max lest ihr hier.